Legal professional honored for his many accomplishments

0
4
silive’s Logo

STATEN ISLAND, NY – Thomas J. Hall gibt ohne weiteres zu, dass er nicht davon geträumt hat, erwachsen zu werden und Anwalt zu werden.

„Als ich zum Georgetown Undergrad ging, habe ich an der Business School angefangen. Während meines Juniorjahres nahm ich jedoch an einem Kurs zum Verfassungsrecht teil, den ich liebte “, erinnert sich Hall. “Ich besuchte die Vermont Law School, fand meine Leidenschaft und schaute nie zurück.”

Nach seinem Abschluss an der Vermont Law School wurde Hall Gerichtsschreiber am Obersten Gerichtshof von New Jersey im Ocean County und begann seine juristische Karriere in New Jersey.

Ein Jahr später fragte der verstorbene John G. Hall, ein bekannter Anwalt von Staten Island und Toms Vater, seinen Sohn, ob er Interesse daran habe, seiner Anwaltskanzlei beizutreten, und das Vater-Sohn-Duo beschloss, es gemeinsam zu versuchen.

„Wir haben so gut zusammengearbeitet. Wie jeder weiß, der jemals in einem Familienunternehmen war, kann ein Elternteil als Chef eine Beziehung erschweren. Ein großer Teil unseres Erfolgs bei der guten Zusammenarbeit war, dass mein Vater nicht versuchte, das, was ich tat, im Mikromanagement zu verwalten. Wie bei jedem anderen Mitarbeiter der Anwaltskanzlei wurden mir rechtliche Angelegenheiten übertragen, und es bestand die Erwartung, dass wir unseren Mandanten eine hervorragende Vertretung bieten. So einfach war das “, erinnerte sich Hall. „Wir haben gesprochen, bevor ich reinkam, und wir waren uns einig, dass Arbeit Arbeit sein würde und familiäre Dinge die Arbeit nicht beeinträchtigen würden, und wir würden diese Grenzen nicht überschreiten lassen. Für uns hat das sehr gut geklappt. “

Dank seiner harten Arbeit und seines Engagements wurde Hall 1992 schließlich Partner und änderte die Praxis in den heutigen Namen der Anwaltskanzlei Hall & Hall LLP in Stapleton.

“Meine langjährige Erfahrung hat mir sehr geholfen und es mir ermöglicht, runder und meiner Meinung nach ein besserer Anwalt zu sein”, sagte er. “Es überrascht mich immer wieder, wie etwas, das ich zum Beispiel im Umgang mit einer Insolvenzangelegenheit gelernt habe, viele Jahre später dazu beigetragen hat, ein Problem in einem völlig anderen Rechtsbereich zu lösen, beispielsweise in einem Nachlassverfahren.”

Während seiner 32-jährigen Karriere hat Hall eine Vielzahl von Transaktionen mit gewerblichen und privaten Immobilien sowie die Schließung von Hypothekendarlehen, zahlreiche Zwangsvollstreckungen von gewerblichen und privaten Hypotheken, Zwangsvollstreckungen von Steuerpfandrechten und damit verbundene Insolvenzverfahren abgewickelt. Hall hat im Laufe der Jahre auch zahlreiche Treuhand- und Nachlassangelegenheiten bearbeitet, darunter Nachlassplanung, Erstellung einfacher und komplexer Testamente und Trusts, Nachlass- und Nachlassverwaltung sowie Nachlassstreitigkeiten.

In seiner Eigenschaft als General Counsel einer der 25 größten Sparkassen des Landes beriet Hall viele Jahre lang in zahlreichen Bank-, Kredit-, Regulierungs- und Unternehmensrechtsfragen. Hall hat zahlreiche Immobilien- und Geschäftsstreitigkeiten geführt. Er wurde auch als Sachverständiger in einer Reihe von Immobilien-, Bank- und Zwangsvollstreckungsangelegenheiten beauftragt.

Obwohl das Unternehmen viel Erfolg hatte, sagte Hall, es sei mit Anpassungen und Anpassungen auf dem Weg gekommen.

„Zu Beginn meiner Karriere befanden wir uns am Ende eines Immobilienbooms. Innerhalb von zwei oder drei Jahren erlebte der Immobilienmarkt einen großen Abschwung. Infolgedessen engagierte ich mich in einigen Bereichen, in denen die Firma kein Fachwissen hatte, beispielsweise in einem Insolvenzgericht. Ich würde mich um solche Angelegenheiten kümmern, wenn der Markt rückläufig ist “, sagte er.

Später, als General Counsel der ehemaligen Staten Island Savings Bank, der Anwaltskanzlei Hall & Hall, musste LLP schnell auf 19 Anwälte und fast 90 Mitarbeiter expandieren, als das Finanzinstitut 1997 an die Börse ging und seine Hypothekarkredite erheblich ausbaute und erweiterte in andere Staaten.

„Wir mussten sehr hart arbeiten, um zu wachsen, um eine schnelle und exponentielle Zunahme des Volumens unserer Transaktionsarbeit zu bewältigen und gleichzeitig die hervorragende Qualität der Rechtsdienstleistungen aufrechtzuerhalten, die alle unsere Kunden erwartet hatten. Obwohl wir immer noch viel von der gleichen Art von juristischer Arbeit verrichteten, änderte sich der Umfang der Dinge enorm “, sagte Hall.

Jahre später, nach einem Eigentümerwechsel der Staten Island Savings Bank, verkleinerte sich die Anwaltskanzlei auf ihre derzeitige Praxis mit fünf Anwälten.

„Größer ist meiner Meinung nach nicht unbedingt besser. Als wir eine größere Kanzlei waren, hatte ich oft das Gefühl, kein Anwalt zu sein. Ich musste Leute verwalten und zahlreiche administrative Probleme ansprechen. Diese anderen Pflichten verkürzen die Zeit, die ich tatsächlich als Anwalt verbringen kann “, sagte er. „Mit unserer derzeitigen Größe muss ich mir weniger administrative Probleme machen, und ich kann mich auf unsere Mandanten konzentrieren und das Recht in einer reineren Form praktizieren. Das macht mir wirklich Spaß. “

Für seine Leistungen wird Hall mit einem Louis R. Miller Business Leadership Award ausgezeichnet, den er in der Kategorie Established Businessperson erhält. Die Auszeichnungen, die von der Handelskammer von Staten Island und dem Staten Island Advance verliehen werden, erinnern an Louis R. Miller, einen Geschäftsmann und Einwohner von West Brighton, der auch Gemeindevorsteher war.

Hall ist seit Jahren in der örtlichen Gemeinde aktiv und diente als ehemaliges Vorstandsmitglied des Staten Island Instituts für Künste und Wissenschaften, des Staten Island YMCA und des Alumni Admissions Program der Georgetown University.

Hall ist ehemaliger Präsident der Richmond County Bar Association und Vorsitzender des Real Estate Committee. Als aktives Mitglied der Immobilienabteilung der New York State Bar Association ist er Mitglied des Exekutivkomitees und des Unterausschusses für Zwangsvollstreckungen und Workouts. Er ist der ehemalige Ko-Vorsitzende des Ausschusses für Titel und Übertragung. Hall war auch Mitglied des Leitungsgremiums der New York State Bar, des House of Delegates. Im Januar 2018 wurde er auf seiner Jahrestagung in Manhattan zum Vorsitzenden der 4.300-köpfigen Abteilung für Immobilienrecht der New York State Bar Association gewählt.

“Die Tätigkeit in Berufsverbänden wie unseren Anwaltskammern für Landkreise und Bundesstaaten hat mir geholfen, ein Netzwerk von Kollegen aufzubauen, auf das ich zurückgreifen kann”, sagte Hall. „Es ist eine Einbahnstraße. Ich habe Leute aus diesen Gruppen, die mich anrufen, und ich kann ihnen in einem mir bekannten Rechtsbereich helfen, mit dem sie nicht vertraut sind. Wenn ich mit etwas außerhalb meines Tätigkeitsbereichs konfrontiert werde, kann ich mich leicht an jemanden wenden, der ein Experte auf diesem Gebiet ist. Diese Art von Beziehungen sind von unschätzbarem Wert und bieten unseren Kunden letztendlich einen erheblichen Vorteil. “

Hall hat Artikel für das New York Law Journal und die Vermont Law Review geschrieben und mehrere Artikel zu Immobilienfragen für das Richmond County Bar Journal mitverfasst.

„Jeder Fachmann hat die Pflicht, seinem Beruf etwas zurückzugeben. Diese Pflicht ist am wichtigsten an dem Ort, an dem Sie üben “, sagte er. „Ich hatte das große Glück, meinen Vater als Mentor in meinem Beruf zu haben. Nicht jeder junge Anwalt hat diesbezüglich so viel Glück. Es ist meine Verpflichtung, diese Vorauszahlung zu leisten und jungen Anwälten zu helfen, professionelle und fähige Anwälte zu werden. “

********************

Die Empfänger der Louis R. Miller Awards gelten als effektive Wirtschaftsführer und für ihre herausragenden Beiträge zur lokalen Gemeinschaft. Die Auszeichnungen werden in vier Kategorien vergeben: Emerging, Established, Master und Non-Profit. Die Preisträger werden beim jährlichen Frühstück der Louis R. Miller Business Leadership Awards am Donnerstag, 25. Februar, anerkannt. Die diesjährige Veranstaltung ist virtuell. Tickets erhalten Sie unter www.sichamber.com oder telefonisch bei der Kammer unter 718-727-1900.

********************

Im Folgenden teilt Hall mehr über seine Ziele, seinen Beruf und sein Leben mit:

Derzeitiger Beruf und Titel: Rechtsanwalt; Partner in der Anwaltskanzlei Hall & Hall LLP

Heimatstadt: Derzeit wohnhaft in Colts Neck, NJ; wuchs in Prince’s Bay auf (bis ungefähr 8 Jahre alt), zog dann nach Grymes Hill (bis ungefähr 12 Jahre alt) und zog dann nach Colts Neck.

Abschluss: Georgetown University und dann Vermont Law School.

Frühere Berufe und Titel: Gerichtsschreiber, Superior Court, Ocean County, NJ (September 1986 bis August 1987); Rechtsanwalt in der Anwaltskanzlei von John G. Hall (September 1987 bis 1992); Partner von John G. Hall (mein Vater) und Julia Hall Perednia (meine Schwester) in der Anwaltskanzlei Hall & Hall, LLP (1992 – aktuell).

Beteiligung der Gemeinschaft: Mein wichtigstes freiwilliges Engagement war in Organisationen, die mit meinem Beruf in Verbindung stehen, wie z. B.: Der Richmond County Bar Association (ehemaliger Präsident, ehemaliges Mitglied des Verwaltungsrates, derzeitiger Vorsitzender des Immobilienausschusses und Mitglied seit 1987) ;; New York State Bar Association (ehemaliger Vorsitzender der Abteilung für Immobilienrecht) [having approximately 5,000 attorney members statewide], Mitglied des Executive Committee der Abteilung für Immobilienrecht, ehemaliger Vorsitzender des Real Estate Title and Transfer Committee, Co-Vorsitzender der Task Force für die Lizenzierung von Titelagenten, ehemaliges Mitglied des Bankenausschusses der Abteilung für Wirtschaftsrecht und häufiger Dozent für die Fortsetzung juristische Ausbildungsseminare [RCBA, NYSBA, Brooklyn Bar Association and other bar associations];; Vorstandsmitglied des Staten Island YMCA, des Staten Island Institute of Arts and Sciences und der Stapleton Local Development Corp; Mitglied des Alumni-Zulassungsprogramms der Georgetown University für Staten Island (befragte Bewerber der High School an der Georgetown University).

Einige meiner Lebensziele sind: Einfach die beste Person zu sein, die ich in allen Aspekten meines Lebens sein kann, und dadurch einen positiven Einfluss auf alle zu haben: meine Familie, meinen Beruf, meine Kunden, meine Mitarbeiter, meine Kollegen und jeder, dessen Weg ich kreuzen darf.

Der beste Teil meiner Arbeit: Lösung schwieriger Probleme für meine Kunden durch Nutzung meiner umfassenden juristischen Kenntnisse und meines breiten Erfahrungsspektrums.

Der schwierigste Teil meines Jobs: Es ist wirklich dasselbe wie der beste Teil meines Jobs. Im Allgemeinen bringen Klienten Probleme zu ihren Anwälten, die sie nicht selbst lösen können – sei es ein Geschäftsproblem, ein Immobilienproblem, ein Immobilienproblem oder ein Familienproblem. Die Lösung dieser Probleme für meine Kunden ist sowohl der beste als auch der herausforderndste Teil meiner Arbeit.

Meine Lebensphilosophie: Wie meine Ziele – siehe oben.

Ich bin sehr stolz auf: Erstens meine Familie. Zweitens: Wir bieten allen Mandanten unserer Kanzlei professionelle Rechtsdienstleistungen von höchster Qualität.

Die Qualität, die mir an mir am besten gefällt: Meine Fähigkeit, kritisches Denken auf jede Situation anzuwenden, die meinen Weg kreuzt.

Persönliche Interessen und Hobbys: Ich liebe es zu schwimmen, besonders am Strand. Ich bin ein begeisterter Skifahrer. Ich spiele gerne Golf (obwohl ich schlecht darin bin).

Ich lache über: Sarkastischen Humor.

Ich bin wirklich gut darin: Zuhören. Zuhören ist heutzutage fast eine verlorene Kunst, aber wenn ich mir die Zeit nehme, Familienmitgliedern, Freunden, Mitarbeitern und Kunden aktiv zuzuhören, kann ich eine Situation aus ihrer Perspektive verstehen.

Ich bewundere: Jeder, der die Ideale unseres Landes schätzt und sein Leben so lebt, dass diese Ideale gefördert werden. Dies schließt Millionen von Menschen ein, die ich noch nie getroffen habe und die nicht berühmt sind, aber dennoch jeden Tag fleißig und anständig und ehrlich arbeiten, um jedes Hindernis zu überwinden, das ihnen in den Weg kommt.

Einige wichtige Dinge, die Sie über mich wissen sollen: Ich bin begeistert von meinem Beruf als Anwalt. Ich verbringe meine Zeit und Energie damit, meine Mandanten kennenzulernen, um den bestmöglichen juristischen Service zu bieten. Ich besuche Seminare, um in der sich ständig verändernden Welt von heute auf dem Laufenden zu bleiben. Ich arbeite auch kontinuierlich daran, dass unsere Anwaltskanzlei die neueste Technologie einsetzt, um unseren Kunden das bestmögliche Produkt zu bieten. Ich spreche gerne auf Fortbildungsseminaren, weil ich glaube, dass es wichtig ist, dem Beruf etwas zurückzugeben, und ich finde, dass ich immer etwas lerne, wenn ich mich auf ein Seminar vorbereite und es spreche.

Am wichtigsten ist, dass ich eine Leidenschaft für meine Familie habe. Ich betrachte es als meine höchste Verpflichtung und meine größte Freude, für meine Frau Gail, meine Kinder Katherine und ihren Verlobten Chris, James und seine Frau Lauren, Joseph und Anne da zu sein.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here